Immobilienkaufmann/-frau

Umschulungen mit IHK-Abschluss

Kaufen oder mieten? Eine Frage von vielen, die Sie als Immobilienkaufmann/-frau professionell beantworten können. Ihre Kunden bitten Sie um Rat, wenn es um Haus, Wohnung oder Grundstück geht. Sie vermieten und verwalten Häuser, Wohnungen und Gewerbeobjekte. Der Handel mit Immobilien – das Kaufen, Verkaufen und Vermitteln – gehört zu Ihren Tätigkeiten. Sie führen Verhandlungen, lassen Gebäude bauen, modernisieren, sanieren – und tragen damit zur Gestaltung von Städten und Landschaften bei. Marketing, Finanzierung und Finanzmarktanalyse sind Teil Ihres beruflichen Alltags.

Inhaltliche Schwerpunkte

Die Umschulung beinhaltet alle für den Erwerb des offiziellen IHK-Abschlusses nötigen Inhalte gemäß dem bundeseinheitlichen Ausbildungsrahmenplan. Der theoretische Unterricht bei der DAA wird ergänzt durch eine Praxisphase in einem ausbildungsberechtigten Unternehmen.

  • Gebäudemanagement
  • Wohnungseigentumsverwaltung
  • Bauprojektmanagement
  • Maklergeschäfte
  • Steuerung und Kontrolle im Unternehmen

Ablauf

Die Umschulung zum/zur Immobilienkaufmann/-frau wird im dualen Block-System durchgeführt: Die theoretische Ausbildung findet bei der DAA statt, den fachpraktischen Teil absolvieren Sie in einem Betriebspraktikum (ca. sechs bis acht Monate) bei einem  ausbildungsberechtigten Unternehmen. Sie werden dabei von erfahrenen Fachdozenten unterrichtet, Fach- und Spezialisierungsunterricht wechseln sich mit begleitetem Selbststudium ab. Flankierend erhalten Sie ein auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Coaching und Bewerbungstraining. Vor den Abschlussprüfungen unterstützen wir Sie mit einer intensiven Prüfungsvorbereitung.

Insgesamt dauert die Umschulung in Vollzeit knapp zwei Jahre.

Voraussetzungen

  • mindestens 18 Jahre
  • Schulabschluss
  • ausreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Fördermöglichkeiten

Die Umschulungen der DAA Augsburg werden staatlich gefördert – zum Beispiel mit einem Bildungsgutschein, siehe Fördermöglichkeiten.